Dieses Blog durchsuchen

Powered by Blogger.

Noch bevor das Jahr zu Ende ist [Rezension]




Titel: Noch bevor das Jahr zu Ende ist
Autor: Hazel Gaynor
Preis: 9,99€
Seitenzahl: 616
Reihe?: Einzelband
Meine Bewertung: ✮✮✮
ISBN: 978-3734106675
Erschienen: 19 November 2018
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag



Der Krieg riss sie auseinander – doch manchmal ist die Liebe stärker als das Schicksal …

August 1914. Als Evie Elliott sich von ihrem Bruder Will und dessen bestem Freund Thomas Harding verabschiedet, die von London zur Front aufbrechen, ahnt niemand, dass die Schrecken des Krieges Jahre andauern werden. Während all dieser Zeit teilen Evie und Thomas ihre größten Ängste und Hoffnungen miteinander und kommen sich so immer näher. Das Schicksal scheint jedoch andere Pläne für sie zu haben …

Weihnachten 1968. Im Gepäck ein Bündel Briefe, die für ihn sehr wertvoll sind, reist Thomas Harding nach Paris, um die Geister der Vergangenheit endlich zur Ruhe zu betten. Doch ein letzter Brief wartet noch auf ihn.

Meine Meinung:

Dieses Buch war für mich echt etwas besonderes. Zum einen weil es auf zwei Zeitebenen spielt, zum anderen da es in Briefform geschrieben ist. Beides habe ich noch nicht all zu oft gelesen.
Am Anfang hat mich dieser Briefwechel zwischen drei Personen etwas verwirrt, aber man findet sich dann doch recht schnell zurecht. 
Ich weiß nicht, ob es an der Form liegt oder einfach am Schreibstil, aber die Emotionen wurden echt super intensiv übermittelt. Man spürt das Knistern zwischen Evie und Thomas. 
Der zweite Weltkrieg spielt in dieser Geschichte eine mehr oder weniger zentrale Rolle und wird dem Leser Stück für Stück näher gebracht.

Was mich etwas überrascht hat, ich aber keinesfalls als negativ empfinde, dass es sich bei Noch bevor das Jahr zu Ende ist um ein Weihnachtsroman handelt (ok eigentlich sagt das ja der Titel schon aus ;))) 

Aber im Großen und Ganzen ist das Buch wirklich Lesenswert und bekommt von mir 4 Sterne.

Wunderbarer Winter [Rezension]


Titel: Wunderbarer Winter
Autor: Emma Mitchell
Preis: 18,00€
Seitenzahl: 127
Reihe?: Einzelband
Meine Bewertung: ✮✮✮
ISBN: 978-3-466-34709-4
Erschienen: 01 Oktober 2018
Verlag: Kösel

Was tun an frostigen Tagen und langen Winterabenden? Um sich die kalte Jahreszeit zum Freund zu machen, kuscheln Sie sich am besten mit diesem inspirierenden Buch ein und lassen sich von einem der vielen schönen Projekte darin verführen. Ob man sich nun mit leckeren Apfel-Karamell-Schnecken oder selbstgemachtem Gin verwöhnt, sich selbst eine Halskette fertigt, einen Kranz windet, Vogelfutter oder gemusterte Handstulpen selbst herstellt, alles lädt zum winterlichen Wohlfühlen ein. 


Meine Meinung:

Auch wenn dieses Buch leider gar nicht mehr in diese Jahreszeit passt, wollte ich es einfach mal zeigen, vielleicht wäre es ja nächsten Winter etwas für euch :)
Als ich dieses Buch gesehen haben wusste ich sofort: Das brauche ich! Hygge, Winter und viele tolle Ideen. Genau meins!
In diesem Buch findet man alles, egal ob Häkel-Ideen, Rezepte oder Deko. Hier ist wirklich für jeden etwas dabei. Die einzelnen Anleitungen sind echt super schön gestaltet und mit vielen minimalistischen Bildern.
Die Texte sind sehr persönlich und ich habe mich sofort wohl Gefühlt in dem Buch.
Wer also ein kreativen, gemütlichen und auch mal etwas besonderen Winter (nicht immer dieses 0815-Standard Zeug) haben will kann sich dieses Buch echt mal anschauen!

Lesemonat August 2018

Nach einer sehr langen Leseflaute und auch einer langen Pause hier auf dem Blog bin ich endlich wieder zurück. Im August habe ich es geschafft 5 Bücher zu beenden. Es sind zwar nicht viele, aber für das, dass ich die letzten Monate kein einziges gelesen habe bin ich echt zufrieden :)

Diesen Monate waren echt gute Bücher dabei, eins wird es auf jeden Fall in meine Jahreshighlights schaffen.
Seid gespannt! 💗


Das erste Buch welches ich im August beendet habe war The sun is also a star von Nicola Yoon.

Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.
Eine besondere Liebesgeschichte: Poetisch, berührend, ein Herzensbuch für junge Frauen!


Das Buch hat mir wirklich gut gefallen, dennoch habe ich mir ein bisschen mehr erhofft. Es hat Spaß gemacht es zu lesen und ich bin auch schnell voran gekommen da die Kapitel (Perspektiven) ziemlich kurz waren. Aber mir hat einfach das fesselnde und berührende gefehlt. Schlussendlich gebe ich dem Buch 3,5 Sterne wenn ihr meine nähere Meinung wissen wollt, schreibe ich gerne noch eine Rezension darüber :).




Bei dem zweiten Buch bin ich echt froh, dass ich es nun endlich gelesen habe. Ich muss euch jetzt einfach kurz die Geschichte erzählen, warum es nun von meinem SuB verschwunden ist 😂
Ich war mal wieder so bisschen auf Amazon unterwegs um meine Wunschliste zu überarbeiten und da ist mir der zweite Band von Bad Boays and Little Bitches  von Andreas Götz ins Auge gesprungen, da der erste Teil schon seid längerem in meinem Regal steht. Irgendwie bin ich dann wohl auf dieses Per OneKlick bestellen gekommen ohne es zu merken. Zwei Tage später lag dann das Buch vor meiner Tür. Ich habe es zwar zurück geschickt, aber dadurch habe ich dann endlich mal den ersten Band gelesen. Was ich nicht bereut habe, der zweite wird demnächst bewusst bei mir einziehen ;)

Beste Freunde, ein Leben lang – das haben Lissy, Finn, Elif und Leon sich geschworen. Leider haben sie nicht mit Vanessa gerechnet. Die Neue in der Stufe wickelt alle um den Finger, da verblassen alte Schwüre. Schon bald kennt sie selbst die dunkelsten Geheimnisse und jede verbotene Sehnsucht. Aber wehe, man stellt sich gegen sie. Denn merke: Vanessa vergisst nichts und sie verzeiht nie! Und sie weiß genau, wie sie jeden der Freunde vernichten kann. Doch auf der Party des Jahres verliert sogar sie die Kontrolle…
Geheimnisse, Verrat, verbotene Liebe – ein Serienauftakt mit allem, was das Leben aufregend macht!


Die Geschichte war einfach perfekt für zwischen durch, spannend mit tollen Charakteren. Eigentlich ist es nicht das Genre zu dem ich normalerweise greife, da es etwas in die Mystery/Krimi Sparte ällt aber ich fand es wirklich sehr schön. Besonders Abwechslungsreich haben es die vielen verschieden Perspektiven, da man teilweise schon vor den Protagonisten wusste was passieren wird. Dadurch hat man echt richtig mit gefiebert. Das Buch hat von mir 4 Sterne bekommen.





Mein Absolutes Highlight diesen Monat war Obsidian von Jennifer L. Armentrout. Omg ich habe es endlich gelesen und frage mich echt warum ich das nicht schon viel früher getan habe. Laty, Dee und Daemon sind mir schon so ans Herz gewachsen, ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht!

Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben wird …

Ich kann einfach nicht mehr sagen wie "Lest dieses Buch, ihr werdet es nicht bereuen" (wahrscheinlich haben es sowieso schon die meisten gelesen :)) Das Hörbuch kann ich euch auch total empfehlen, falls ihr es nicht lesen möchtet! 
Ein absolutes 5 Sterne Buch!



Und passend zu Erscheinung des dritten und letzten Band der Maxton Hall Reihe von Mona Kasten, Save Us habe ich Save Me und Save You im August gelesen.


Sie kommen aus unterschiedlichen Welten.
Und doch sind sie füreinander bestimmt.

Geld, Glamour, Luxus, Macht - all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß - etwas, was den Ruf von James' Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James - und ihr Herz - schon bald keine andere Wahl …


 Und geliebt! Ich hatte schon Angst, dass ich zu hohe Erwartungen an die Reihe habe, aber Band 1 hat mich einfach total gefesselt und ich habe ihn an einem Tag durchgelesen. Durch den Superfiesen Cliffhänger am Schluss musste ich natürlich auch das sofort lesen. Save You fand ich auch total schön, allerdings etwas schlechter als Save Me !
Achtung Spoilergefahr ! Sehr gut fand ich, dass das Buch auch aus der Sicht von Lydia erzählt wurde, da durch ihre Schwangerschaft nochmal eine ganz andere Geschichte hereingebracht wurde. Schade fand ich, dass in den ersten 100 Seiten kaum eine Entwicklung zwischen James und Ruby stattgefunden hat. 






Nun ist der August schon vorbei und es geht langsam in die kältere Jahreszeit über, habt ihr irgendwelche Buch Empfehlungen für mich die in die kältere Jahreszeit passen?
Ich habe mir schon überlegt eine kleine Herbst-Reihe zu starten, in der jeden Freitag etwas passendes dazu hier auf diesem Blog erscheint.
Ich wünsche euch noch einen wunderschönen Tag💖

Neuzugänge Juli & August 2018

Hallo ihr Lieben💓!
Trotz meiner Leseflaute in den letzten Monaten durften einige Bücher in den Monaten Juli und August bei mir einziehen, ich habe mir einige Herzensbücher gekauft aber auch Reihen vervollständigt. Insgesamt sind 8 Bücher bei mir eingezogen, davon habe ich aber nur eins Neu gekauft, die anderen habe ich entweder gebraucht über ReBuy ergattert oder bei Arvelle bestellt. Insgesamt habe 71,12€ ausgegeben was im Schnitt 8,89€ pro Buch bedeutet.
So aber jetzt genug mit den Fakten, fangen wir mal an mit den Büchern!





Das einzige Buch welches ich neu gekauft habe war The sun is also a star von Nicole Yoon. 
Um was es geht und wie ich es fand habe ich schon in meinem Lesemonat August geschrieben, deshalb werde ich jetzt hier nicht mehr darauf eingehen. Ich habe es auf jeden Fall nicht bereut die 19,99€ dafür auszugeben und bin froh es jetzt in meinem Schrank stehen zu haben (hatte dafür auch noch ein 10€ Gutschein ;) )




Ok dann kommen wir jetzt zu den Mängelexemplare die ich bei Arvelle bestellt habe. Ok können wir mal ganz kurz darüber sprechen wie toll Arvelle ist? Man bekommt günstig Bücher, die meistens noch in einem Top Zustand sind, aber einfach nicht mehr zum regulären Verkauf geeignet sind. Dadurch sind echt oft mega tolle und auch bekannte Bücher dabei. [KEINE WERBUNG]


Von Arvelle durften zwei Hardcover aus der Lux-Reihe von Jennifer L. Armentrout bei mir einziehe und zwar Opal Schattenglanz und Oblivion Lichtflimmern für je 9,99€
Diese Bücher sind einfach der Hammer! Ich habe mich so riesig gefreut, als ich gesehen habe, dass sie bei Arvelle verfügbar sind. 
Opal ist zwar an einer Ecke ziemlich eingedrückt,
 aber für diesen Preis möchte ich mich da nicht beschweren.



Zusätzlich hat es dann noch Auf ewig dein von Eva Völler in den Warenkorb geschafft. Das ist der erste Teil aus der Time School Reihe. Dieses Buch hat als Hardcover nur 7,99€ gekostet. Ich freue mich schon riesig in das Buch einzutauchen, vor allem da ich von Eva Völler hauptsächlich Gutes gehört habe.







Bei ReBuy habe ich 4 Bücher aus zwei Reihen bestellt, die ihr sicherlich alle kennt ;)
Zum einen Save Me und Save You von Mona Kasten, welche ich bereits gelesen und geliebt habe!
Jetzt fehlt mir nur noch Save Us und die tolle Geschichte um Ruby und James ist schon wieder zu Ende. Aber ich bin echt dankbar in diese wundervolle Geschichte mit den tollen Charakteren eintauchen zu dürfen!






Die zwei anderen Bücher haben meine Harry Potter Reihe erweitert und zwar was das einmal der 4 Band Harry Potter und der Feuerkelch und der 6 Band Harry Potter und der Halbblutprinz. Ich habe mir fest vorgenommen diese Reihe in der kälteren Jahreszeit in einem Rutsch durchzulesen, ich bin echt mal total gespannt wie mir die Geschichte rund um Harry gefallen wird, da ich auch die Filme noch nicht gesehen habe. Ich hoffe so gut wie allen anderen!

Das kann doch weg! [Rezension]





Titel: Das kann doch weg!
Autor: Fumio Sasaki
Preis: 18,00€
Seitenzahl: 255
Reihe?: Einzelband
Meine Bewertung: ✮✮✮
ISBN: 978-3-7787-62858
Erschienen: 12 Februar 2018
Verlag: Integral



»Früher habe ich ständig über Dinge nachgedacht, die mir noch fehlten zu meinem vermeintlichen Glück.« 
Eigentlich ist Fumio Sasaki ein ganz normaler junger Mann, oft gestresst und darauf aus, seinen materiellen Wohlstand zu mehren – bis er eines Tages beschließt, sein Leben radikal zu ändern: 
Er reduziert seinen Besitz auf ein Minimum.
 Mit bemerkenswerten Effekten: Plötzlich fühlt er sich frei.
 Er hat mehr Zeit, mehr Geld und ein tiefes Gefühl der Dankbarkeit für jede einzelne Sache, die er jetzt besitzt.


Sasakis eigene Erfahrungen motivieren dazu, alles Überflüssige endlich loszulassen – 
und mit seinen einfachen und praktischen Tipps gelingt das auch. Er öffnet allen Lesern die Augen dafür, wie eine neue minimalistische Lebenshaltung nicht nur die eigenen vier Wände verwandeln, sondern das ganze Leben auf ungeahnte Weise bereichern kann.

Meine Meinung:

Ich würde mal behaupten, dass die wenigsten Leseratten wirklich minimalistisch Leben, wenn wir uns umschauen sehen wir doch so einige Bücher hier herumliegen oder? :)

Mir hat das Buch "Das kann doch weg!" aber echt sehr gut vor Augen geführt, dass es nicht immer darum geht viel zu besitzen.

Fumio Sasaki schafft es mit wenigen Worten uns 55 hilfreiche Tipps zu geben einfach mal auszumisten. Mit den meisten trifft er ins schwarze, sodass man kaum anderst kann, als aufzustehen und etwas weg zu schmeißen.

Der Schreibstil ist locker leicht und man kann die Tipps wunderbar weg lesen, über manche lohnt es sich aber wirklich nachzudenken!

Am Schluss des Buches sind nochmals 12 Aspekte aufgelistet, inwiefern der Minimalismus sein Leben verbessert hat, diese haben mir nochmal den letzten Motivationsschub gegeben sich einfach mal bewusst zu machen, was man eigentlich braucht und was nicht.

Dankeschön dafür!

Less is more [Rezension]







Titel: Less is more
Autor: Francine Jay
Preis: 16,99€
Seitenzahl: 320
Reihe?: Einzelband
Meine Bewertung: ✮✮✮
ISBN: 978-3-442-393077
Erschienen: 19 September 2016
Verlag: Mosaik


Wer kennt das nicht? 
Im Laufe der Zeit sammelt sich unnützes Zeug in der Wohnung an und bald hat man vor lauter Staubfängern und nutzlosem Plunder kaum mehr Platz für sich selbst. 
Francine Jay geht dem Phänomen intelligent auf den Grund und erkundet unser zutiefst menschliches Sammelverhalten.
 Sie zeigt, wie wir uns von unnötigem Ballast befreien können und macht mit praktischen Anregungen und einer überzeugenden Konsumkritik Lust aufs Loslassen.

Meine Meinung:

"Less is more" ein Thema, das mich schon länger beschäftigt, ich es aber nie geschafft habe umzusetzen. Dieses Buch hat mich an die Hand genommen und mir gezeigt, wie ich mich von Dingen trennen kann.

Francine Jay hat eine Methode mit 10 Schritten entwickelt um sich, in den gerade so gehypen Minimalismus, herein zu finden.
Sie erklärt Schritt für Schritt, Raum für Raum, in einer humorvollen und lockeren Beschreibung wie man vor gehen kann.
Mir war dieses "Kann" ganz wichtig, da sie Vorschläge gemacht hat, aus denen man sich die für einen selbst passenden raussuchen kann und weder Listen eingebracht noch das Wort "müssen" und somit niemand Vorgeschrieben was konkret weg muss.

Es waren keine grundlegend neue Erkenntnisse erhalten, was ich aber garnicht erwartet habe. Mich hat das lesen einfach motiviert anzufangen und vieles entwickelt sich dann von selbst, aber dass ich zu diesem Schritt des "einfach mal Anfangen" gekommen bin habe ich dem Buch zu verdanken! 

Meine Bewertung: ✮✮✮✮/✮✮✮✮✮

Me, My Selfie and I [Rezension]



Titel: Me, My Selfie and I
Autor: Dr. Jean M. Twenge
Preis: 15,00€
Seitenzahl: 478
Reihe?: Einzelband
Meine Bewertung: ✮✮✮
ISBN: 978-3-442-393329
Erschienen: 29 Mai 2018
Verlag: Mosaik


Sie sind zwischen 1995 und 2005 geboren und damit die erste Generation, die schon im Jugendalter ein Smartphone besitzt. 
Sie verbringen Stunden in sozialen Netzwerken und mit dem Schreiben von Kurznachrichten, aber sehen ihre Freunde seltener von Angesicht zu Angesicht. 
Sie sind toleranter, drehen sich jedoch mehr um sich selbst.
 Sie werden langsamer erwachsen und haben ein höheres Sicherheitsbedürfnis. 
Anhand von zahlreichen Interviews zeichnet die Psychologin Jean Twenge ein erhellendes Bild dieser neuen Generation und verdeutlich, warum es für uns alle wichtig ist, sie zu verstehen. Denn sie werden es sein, die unser aller Zukunft prägen.

Meine Meinung:
Vielen Dank, an den Mosaik Verlag zum bereitstellen dieses Rezensionsexemplar.

Da ich selbst in dieser Generation aufwachse und ich zugeben muss, dass auch in meinem Leben das Handy eine wichtige Rolle spielt war ich sehr interessant wie dieses Buch anhand von Studien und Statistiken an das Thema heran gehen möchte.

Von außen wirkt das Buch sehr jugendgerecht und ist auch von innen sehr übersichtlich aufgebaut, da viele Zwischenüberschriften eingebaut sind. 
Im Allgemeinen wirkt das Buch sehr gut recherchiert und veranschaulicht Dinge auch sehr gut mit den sehr übersichtlichen Statistiken.

Das Buch lässt sich gut lesen, da es zum einen auf einer erzähl Weise geschrieben wird, als auch auf einer sehr Fakten basierenden Art. 
Man merkt, dass sich Dr. Jean M. Twenge wirklich gut und intensiv mit dem Thema Smartphone beschäftigt hat.

Dennoch habe ich mich durch einige Aussagen etwas angegriffen gefühlt. Ich finde man hat stark gemerkt, wie ihre Sichtweise auf das Thema ist und hat somit alle Jugendlichen in eine Schublade gesteckt und die Fakten verallgemeinert.

Meine Bewertung: ✮✮✮/✮✮✮✮✮