Dieses Blog durchsuchen

Powered by Blogger.

Liebe Schnee und andere Desaster [Rezension]

Yeay endlich schaffe ich es auch mal die Rezension zu diesem Buch zu schreiben, hatte einfach so viel zu tun, setzte mich jetzt aber endlich mal hin und verfasse die Rezension zu Liebe Schnee und andere Desaster:



Titel: Liebe Schnee und andere Desaster
Autor: Nicola Doherty
Preis: 9,99€
Seitenzahl: 304
Reihe?: Einzelband
Meine Bewertung: ✮✮✮
ISBN: 978-3570311851
Erschienen: 9 Oktober 2017
Verlag: Cbt



Für Juno ist das Leben ein einziges Risiko: Klimawandel, frei laufende Füchse, Zombies – das nächste Desaster wartet quasi um die Ecke.
Als Juno von ihrer frisch zusammengewürfelten Patchwork-Familie zu einem Skiurlaub in den Alpen verdonnert wird, schätzt sie ihre Überlebenschancen gleich null ein.
Das ändert sich erst recht nicht, als sie Boy trifft, den jungen Skilehrer: ruppig, waghalsig, abenteuerlustig.
Überhaupt nicht ihr Typ.
Oder etwa doch? Sich zu verlieben, merkt Juno bald, ist das größte Risiko von allen …

Meine Meinung

Ich habe mit einem locker leichten Winterbuch gerechnet, dass es auch voll und ganz ist. Nicht mehr und nicht weniger.

Ich kam gut in das Buch rein, da der Schreibstil sehr klar und flüssig war. Mir persönlich wurde aber durchgehen zu oberflächlich beschrieben. Sodass ich mich die ersten 50-100 Seiten oft überwinden musste weiter zu lesen, da ich die Handlung teilweise nur langweilig fand.

Ich konnte mich anfangs auch überhaupt nicht mit Juno identifizieren, da ich sehr gerne Ski fahre und sie noch nicht mal wusste, dass man in einer Skischule auf der Piste ist und nicht in der Schule sitzt. 
Sie ist ein besonderer Charakter mit ihrere übervorsichtigen Art, hat aber im laufe des Buches eine tolle Entwicklung durchgemacht. Am Ende habe ich sie echt in mein Herz geschlossen! 

Boy, der Junge, der Juno immer wieder aus der reserve locken will war mit dafür von Anfang an sympathisch.
Er wurde zwar nie genauer beschrieben, sondern war einfach (fast als Randfigur) da.

Das Ende fand ich dann aber wieder sehr gelungen!
Ich dachte ja ok, die Geschichte verläuft jetzt einfach so und das wars.
Aber nein, es wird echt nochmal ein Höhepunkt geschaffen.

Da die Geschichte nur aus 2 Wochen besteht kann nicht wirklich das größte Liebesdrama entstehen.

Fazit:

Das Buch ist eine runde Sache und schön für zwischendurch, aber nichts besonderes. Es behandelt keine tiefgründigere Themen, sodass man es wirklich an einem Tag locker weglesen kann.
Das Ende hat dem Buch dann im Endeffekt noch den weiteren Stern gebracht, ansonsten hätte es leider nur 3 Sterne bekommen.



Bewertung: ✮✮✮✮/✮✮✮

Keine Kommentare