Dieses Blog durchsuchen

Powered by Blogger.

Cassandra - Niemand wird dir glauben [Rezension]



Achtung Spoiler für den ersten Band!


Titel: Cassandra Niemand wird dir glauben
Autor: Eva Siegmund
Preis: 12,99€
Seitenzahl: 464
Reihe?: Band 2 einer Dilogie
Meine Bewertung: ✮✮✮✮
ISBN: 978-3570311837
Erschienen: 13 November 2017
Verlag: Cbt


Nachdem Liz und Sophie dem Sandmann entkommen sind, arbeitet Liz als Blog-Jounalistin bei Pandoras Wächter.
Nach einem kritischen Artikel über die Abschaffung des Bargelds wird sie verhaftet – sie soll den Chef der NeuroLink AG getötet haben. Alle Beweise sprechen gegen sie – aber ist sie wirklich eine Mörderin?
Als Liz verurteilt und aus Berlin verbannt wird, bleibt ihre Schwester Sophie in der Stadt zurück. Nun ist es an ihr, die Wahrheit herauszufinden, doch bald ist auch Sophie in Berlin nicht mehr sicher.

Cover:

Das Cover gefällt mir wie beim ersten Band extrem gut! Sie sind ein echtes Schmuckstück im Bücherregal! Es verrät kaum was, weckt aber trotzdem die Neugier. Auch wenn das Cover nicht wirklich was mit der Geschichte zu tun hat finde ich es passend.


Meine Meinung:

Da ich den ersten Band, Pandora erst 2 Wochen vor diesem gelesen habe, bin ich sehr schnell in das Buch gekommen. Es werden zwar die Lücken zwischen den Büchern nach und nach gefüllt da einige Jahre vergangen sind, trotzdem sollte man unbedingt den ersten Band auch gelesen haben!

Wie schon im ersten Band wird die Geschichte aus beiden Sichten der Zwillinge erzählt. Beides steht in der Ich - Form.
Diese zwei Perspektiven fand ich besonders in diesem Band toll, da sich die Handlung schon gegen Anfang des Buches spaltet. So hatte man immer das Gefühl auf dem Neusten Stand zu sein und konnte der Geschichte gut folgen.
Es wurden zudem immer wieder Berichte von "News of Belin" eingeblendet und ein paar Kapitel wurden auch aus der Sicht des Bösen geschrieben, welche dann aber in einer Erzähler - Perspektive verfasst waren.

"Eines der großen Probleme unserer Gesellschaft ist, dass alle Menschen glauben, man bräuchte einen Grund, um nett zu sein. Ich dagegen glaube, dass man einen Grund braucht, nicht nett zu sein"

Der Schreibstil von Eva Siegmund gefällt mir sehr gut. Sie schreibt sehr lebhaft und mit vielen Bildern. Man kann schnell einmal die Zeit in dem Buch vergessen und 100 Seiten am Stück lesen.
Ich hätte mir dennoch gewünscht, dass die Charakter etwas vertieft werden, da sie schon eine starke Veränderung in der Reihe durchgemacht haben. Trotzdem waren mir beiden total Sympathisch! Ihre Gefühle wurden gut beschrieben, sodass man auch mal ein Tränchen verdrücken muss oder die ein oder andere Person in dem Buch einfach nur hasst :D

Die Handlung war sehr abwechslungsreich, es gab kaum einen unnötigen Satz was ich wirklich sehr positiv fand. Das Grundthema finde ich einfach nur klasse und finde auch, dass es die Autorin sehr Feinfühlig aber trotzdem mit großer Dramatik rüber gebracht hat.
Auch die Nebencharakter sind sehr gut gelungen und ich habe (die guten :)) sofort in mein Herz geschlossen!

Das Ende hat mich dann aber echt nochmal zum schlucken gebracht, da ich damit überhaupt nicht mehr gerechnet habe. Mir persönlich hat es nicht so gut gefallen, aber es war logisch und hat gepasst. Man hätte aber noch deutlich mehr dazu schreiben können.

"Manchmal fühlt man ein Gewitter kommen, noch bevor sich der Himmel verdunkelt. Es ist die Art, wie sich Licht und Luft verändern - das Verhalten des Windes, der Zug der Wolken."

Im Großen und Ganzen fand ich das Buch wirklich super gut! Es ist eine spannende Fortsetzung, die mit Band eins auf jeden Fall mit halten kann. Wer auf Science Fiction, Liebe und Familien Drama steht, muss sich dies Reihe echt mal angucken!

Bewertung: ✮✮✮✮✮/✮✮✮✮(fünf von fünf)


Keine Kommentare